Das Gesetz des Karmas | Abbau des alten Karmas durch die Reinkarnationstherapie | - Unser Zentrum für Reinkarnationstherapien bietet Rückführungen und Reinkarnationshypnosen an.

Wir helfen ihnen. den richtigen Weg in ein erfülltes Leben zu finden, denn viele Menschen möchten ihr Leben selbst in die Hand nehmen, um dem von der Gesellschaft auferlegten Modell zu entkommen.


Erkenntnis, Heilung, Neu-orientierung und spiritu-elles Erwachen im Zen-trum für Rückführung und Reinkarnation in Ham-burg seit 47 Jahren
________________________
Direkt zum Seiteninhalt

Das Gesetz des Karmas | Abbau des alten Karmas durch die Reinkarnationstherapie |

Der Entwicklungsprozess der Seele ist an das Gesetz des Karmas geknüpft

Der Entwicklungsprozess der Seele ist an das Gesetz des Karmas geknüpft. Karma bedeutet soviel wie Tat. Sein Gesetz lautet: "Was du einem anderen antust, soll dir selbst geschehen.". Somit kann es ein positives und ein negatives Karma geben. Eine Seele die erkennt, dass ihr aus guten Taten in diesem oder im nächsten Leben Gutes erwächst, wird natürlich weiterhin Gutes tun.

Das Ausgleichen einer negativen Tat durch ein Gleiches in einem erneuten Erdenleben darf nicht als Bestrafung aufgefasst werden. Es ist ein Ausgleichen durch Eigenerfahrung, eine Lernerfahrung, die durch das Höhere Selbst überprüft wird. Das Karmagesetz wird nie mutwillig oder willkürlich angewandt, denn es ist immer gerecht. In den Zwischenleben, in denen sich die Seele  auf der Seelenebene wiederfindet, werden ihr von anderen Seelen gleicher Entwicklungsstufen oder von weiter fortgeschrittenen Seelen, die karmischen Zusammenhänge erkärt. Das gleiche geschieht in der Rückführung durch Hypnose, wenn die Verbindung zum Höheren Selbst hergestellt ist.

Die Reinkarnationstherapie hilft, altes Karma abzubauen und uns den Wirkungsmechanismus des Karmagesetzes bewusst zu machen.
Zurück zum Seiteninhalt